Blog

Blog

Postgres SQL-Statement Timeout

Wenn man einen Datenbankserver betreibt muss man sich Gedanken machen was passiert, wenn der Server zu lange für Anfragen braucht.
Zum einen kann es sein, dass das bewusst lang laufende Queries sind, z.B. für Datenanalysen oder Umfangreiche Updates von Daten. Zum anderen handelt es sich aber um Fehler in den SQL-Statements. Diese würden dann andere schnellere Anfragen blockieren und ggf. sogar die ganze Web-Anwendung lahm legen. Wie kann man in Postgres das timeout einstellen und was sollte man da einstellen.

gdal Container erneuern

12.07.2016 peter.korduan@gdi-service.de
GDAL die Bibliothek zur Konvertierung zahlreicher Geodatenformate ist ja in ständiger Weiterentwicklung. Im Projekt kvwmap wird auf Docker Container gesetzt. Wenn GDAL aktualisiert werden soll muss der Container ausgetauscht werden. In diesem Block wird beschrieben wie das geht.
Vorher aber noch mal kurz zum Verständnis eine Übersicht:

Change column type with dependencies

12.07.2016, peter.korduan@gdi-service.de
Neulich stellten wir fest, dass im PostNAS Datenbankschema der Datentyp für ein Attribut in einer Tabelle geändert werden muss. Das ist erstmal nicht so problematisch. Die Spalte anlass in der Tabelle delete im Schema alkis lässt sich mit folgendem Befehl z.B. vom Typ character varying in ein Array character varying[] umwandeln.

ALTER TABLE alkis.delete ALTER COLUMN anlass TYPE character varying[] USING array[anlass]';

SQL im Hintergrund

10.08.2015, peter.korduan@gdi-service.de
Manchmal laufen SQL-Queries sehr lange, z.B. die Nachbearbeitung beim Einlesen von ALKIS NAS-Dateien. Um diese auszuführen möchte man nicht die ganze Zeit den Client offen haben und auf eine Rückmeldung warten. Solche Prozesse sollen im Hintergrund laufen. Außerdem möchte man sich ab und an ansehen wie weiter der Prozess ist und ob vielleicht Fehler aufgetreten sind.
Das läßt sich unter Linux leicht machen. Dennoch mußte ich immer wieder nachsehen wie das noch ging.

Seiten